Beträge kategorisiert unter: VerpflegungsManagement 2012

Krankenhäuser 2012 – 2013: Gute Zeiten – Schlechte Zeiten?

Erschienen in VerpflegungsManagement 11,12/2012 Die medizinische Qualität ist der wesentliche, aber nicht allein ausschlaggebende Faktor, wenn Pati-enten ein Krankenhaus beurteilen. Deren wirtschaftlicher Erfolg wird aber immer stärker durch ein effektives Management und die Zufriedenheit der Patienten bestimmt, die bekanntlich durch die Verpflegungsleistung nicht unerheblich beeinflusst wird. Eine Studie stärkt damit indirekt die Position der Küche.  

Top – kostengünstiger als Standard, denn: Top-Technik ermöglicht Einsparpotenziale an vielen Gliedern der Prozesskette

Erschienen in VerpflegungsManagement 11,12/2012 Anspruchsvoll Technik ermöglicht in Großküchen und in der Speisenverteilung Einsparpotenziale an vielen Gliedern der Prozesskette. Aber sie bringen auch Qualitätsverbesserungen in vielen Bereich. Experten aus der Branche erklären, wo die Potenziale liegen.  

Viel Power auf kleinstem Raum — kleine Küchenhelfer mit viel Hightech

Erschienen in VerpflegungsManagement 11,12/2012 Beim Blick in die Küche eines Krankenhauses oder Seniorenheims könnte der Eindruck entste-hen, dass die großen Geräte wie Kochanlagen, Heißluftdämpfer, Schnellkühler und Spülanlagen das Geschehen bestimmen. Dieser Eindruck trügt ein bisschen. Die vielen Handgriffe, die das Küchenteam täglich machen muss, sind ohne die kleinen und größeren Küchenhelfer, auch Küchenutensilien genannt, nicht denkbar.  

Energiekosten senken – alle Möglichkeiten ausgeschöpft? HKI-Ratgeber zeigt viele Möglichkeiten auf, Energie zu sparen

Erschienen in VerpflegungsManagement 10/2012 Themen rund um das Einsparen von Energie haben seit dem atomaren GAU von Fukushima Hoch-konjunktur. Im Juni 2011 gab Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt, das Kabinett habe den stu-fenweisen Ausstieg aus der Verlängerung der Laufzeit für Atomkraftwerke beschlossen. Zur Erinnerung: Im Herbst 2010 erst hatte ihre Regierung den im Jahr2000 von allen Parteien im Konsens beschlossenen Ausstieg aus der Atomkraft aufgekündigt. Seit gut 12 Monaten ist also die Energiewende angesagt, wobei bis heute noch nicht klar erkennbar ist, in welche Richtung die Entwicklung läuft.  

Mitarbeiter-Cafeteria – Energiezentrum einer Klinik; vom Verpflegungs- zum Erholungszentrum für Mitarbeiter

Erschienen in VerpflegungsManagement 10/2012 Ärzte werden an der Zahl der operierten Patienten gemessen, immer mehr Patienten sollen durch die Abteilungen geschleust, steigende Einstandspreise für Nahrungsmittel aus konstanten oder sogar sinkenden Budgets finanziert werden. Der Druck auf die Mitarbeiter eines Krankenhauses ist enorm. Gibt es in Kliniken überhaupt noch Arbeitsbereiche, in denen die Mitarbeiter nicht unter Dauerstress stehen? Wo laden sie ihren „inneren Akku“ auf? Vielleicht während der Mittagspause in der Cafeteria oder bei einer kleinen Auszeit zwischendurch.  

Kopf, Geist, Seele — Weiterbildung für Care-Küchenprofis

Erschienen in VerpflegungsManagement 10/2012 Wer eine Careküche leitet, muss auf vielen Gebieten ein fundiertes Wissen haben. Be-sonders wichtig sind dabei die Bereiche Personalführung, Selbstmanagement, Nah-rungsmittel und ihre sachgerechte Lagerung, Verarbeitung und Verteilung, Verständnis für Küchentechnik vom Garen über das Schnellkühlen/Schockfrosten bis zur Küchenlüftung, Hygiene/HACCP, vielschichtige Rechtsfragen und manches mehr.